Terminkalender

Das Evangelische Forum Chemnitz bietet Veranstaltungen und Weiterbildungen in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Partnern an. Zum christlich-jüdischen Themenbereich kooperieren wir mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft – Arbeitsgemeinschaft Chemnitz.

Mit unseren Bildungsangeboten  wollen wir aktuelle Themen zur Sprache bringen und eine evangelische Stimme für die Stadt Chemnitz und deren Umgebung sein. Unsere Veranstaltungen sind grundsätzlich offen für alle, unabhängig von Konfession bzw. Weltanschauung.

Angebote des Evangelischen Forums werden im gedruckten Halbjahresprogramm TREFFPUNKT KIRCHE des Evangelisch-Lutherischen Kirchenbezirks Chemnitz veröffentlicht. Es liegt in den Kirchgemeinden und an vielen öffentlichen Stellen aus. Kurzfristige Programmänderungen sind leider nicht immer auszuschließen, unsere Terminübersicht ist tagesaktuell:

Jan
27
Mo
2020
1948. Die Ausstellung @ St. Jakobikirche Chemnitz
Jan 27 um 18:00 – Mrz 8 um 19:00
1948. Die Ausstellung @ St. Jakobikirche Chemnitz

„Auf 32 Schautafeln gelingt es 1948, einen beachtlichen historischen Kontext zu vermitteln. Er umfasst die antiken jüdischen Ursprünge im „Heiligen Land“, die Diaspora, Entstehung und Leistung des Zionismus, arabische Übergriffe, Aufbau eines wehrhaften jüdischen Gemeinwesens bis hin zur Ausrufung Israels im Mai 1948.Die Besucher erfahren, warum der erste israelisch-arabische Krieg 1948/49 nicht unausweichlich war, wer ihn befeuerte und warum welche Teile der arabischen Bevölkerung auf Seiten Israels kämpften. Ausführlich werden neben den politisch-militärischen auch die sozialen, ideologischen und wirtschaftlichen Aspekte beleuchtet.“

Im Rahmen der Ausstellung bietet das Evangelische Forum auf Anfrage kostenlose Workshops für Schüler- und Jugendgruppen an.

Eine Kooperation des Ev. Forums mit der St. Jakobi-Kreuz-Kirchgemeinde.

Die St. Jakobikirche ist täglich von 11:00-15:00 Uhr geöffnet, dienstags bis donnerstags von 11:00-18:00 Uhr. Eintritt frei.

 

Holocaustgedenktag und Ausstellungseröffnung @ St. Jakobikirche Chemnitz
Jan 27 um 18:00 – 20:00

Die Eröffnung der Ausstellung erfolgt durch einen Vortrag des Historikers Dr. Oren Osterer am Holocaustgedenktag. Der musikalische Beitrag wird gestaltet durch den Chor der Jüdischen Gemeinde Chemnitz.

Eintritt frei.

 

Mrz
18
Mi
2020
Podiumsdiskussion „Das Tote Meer und die abrahimitschen Weltreligionen“ @ smac, Chemnitz
Mrz 18 um 18:00 – 19:30

Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Zusammenleben

Das Judentum, das Christentum und der Islam werden häufig als sehr unterschiedliche Religionen wahrgenommen und dargestellt, doch haben sie auch viele Gemeinsamkeiten: Alle drei sind monotheistisch und erkennen Abraham bzw. Ibrahim als Stammvater oder spirituellen „Vater“ an. Zudem gilt das Gebiet zwischen dem Fluss Jordan und dem Mittelmeer und insbesondere die Stadt Jerusalem für alle drei als heilig. Nicht nur im Heiligen Land, sondern weltweit, lebten und leben Menschen dieser Religionen zusammen. Dies führte manchmal zu Konflikten, oft aber auch zu Zusammenarbeit und neuen kulturellen und wissenschaftlichen Weiterentwicklungen. Wie stellen sich Vertreter*innen der drei Glaubensgemeinschaften die Zukunft vor? Und können die Gemeinsamkeiten die aktuellen Differenzen überwinden?
Ein interreligiöses Podiumsgespräch mit:

Dr. Ruth Röcher, Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Chemnitz
Dr. Hildegard König, apl. Professorin für Kirchengeschichte, TU Dresden
Abdulsalam Absi, Imam der muslimischen Gemeinde Chemnitz

https://www.smac.sachsen.de/veranstaltungen-details.php?id=2073

Moderation Pfarrerin Dorothee Lücke, Leiterin des Evangelischen Forums

Eine Kooperation des Evangelischen Forums, der DIG Chemnitz und dem smac.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.