Terminkalender

Das Evangelische Forum Chemnitz bietet Veranstaltungen und Weiterbildungen in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Partnern an. Zum christlich-jüdischen Themenbereich kooperieren wir mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft – Arbeitsgemeinschaft Chemnitz.

Mit unseren Bildungsangeboten  wollen wir aktuelle Themen zur Sprache bringen und eine evangelische Stimme für die Stadt Chemnitz und deren Umgebung sein. Unsere Veranstaltungen sind grundsätzlich offen für alle, unabhängig von Konfession bzw. Weltanschauung.

Angebote des Evangelischen Forums werden im gedruckten Halbjahresprogramm TREFFPUNKT KIRCHE des Evangelisch-Lutherischen Kirchenbezirks Chemnitz veröffentlicht. Es liegt in den Kirchgemeinden und an vielen öffentlichen Stellen aus. Kurzfristige Programmänderungen sind leider nicht immer auszuschließen, unsere Terminübersicht ist tagesaktuell:

Jul
29
Do
2021
Christliche Stille-Meditation @ St.-Jakobi-Kreuz-Kirchgemeinde
Jul 29 um 19:30 – 20:30

Körperwahrnehmung, Sitzen in der Stille, Segen

Leitung: Pfarrerin Cornelia Henze, Röhrsdorf, und Gabriele Paul, Gemeindereferentin, Chemnitz

jeweils donnerstags 29.7.,30.9., 28.10., 25.11.2021

Sep
9
Do
2021
In Kommunikation mit dem Göttlichen @ St.-Jakobi-Kirche
Sep 9 um 10:00 – Nov 9 um 11:00

sehen – staunen – neugierig sein.

Fotografien von Wolfgang Noack (wolfgangnoack.de)

„Lässt sich Religion fotografieren? Die Bilder zeigen Menschen in ihrer Religion, alte und junge, alleine und in Gemeinschaft, sie zeigen Gläubige: offen, versunken, einladend, zurückgezogen. Die Fotografien sind eine Reise zu den Religionen der Welt. Sie laden ein zu der Frage nach der gemeinsamen Herkunft aller Religionen und der Suche nach Gott aus unterschiedlichen Perspektiven. Die Bilder berichten von Menschen, die glauben …

Aber ich bin überzeugt, dass allen Menschen ihre Religion etwas bedeutet, ihnen Halt und Hoffnung gibt, und dass sie alle einen Hauch oder einen Zipfel des Heiligen, der Wahrheit Gottes erfahren. Lässt sich nun Religion fotografieren? Ich glaube schon. Es ist möglich, Menschen in ihrer Religion und in ihrem spirituellen Umfeld zu fotografieren, wenn man sich ihnen neugierig, zurückhaltend und mit einer fragenden Haltung nähert. Der Beobachter ist Eindringling und Lernender zugleich.“

ein Plakat finden Sie hinter diesem Link

Sep
11
Sa
2021
Sara und andere Schöne – wie die Bibel von Schönheit, Erotik und Sex erzählt. @ Gemeindezentrum St. Johannes Nepomuk
Sep 11 um 9:00 – 16:00

Ökumenischer Frauentag: Sara und andere Schöne – Wie die Bibel von Schönheit, Erotik und Sex erzählt.

„Wie schön bist Du, meine Freundin!“, schwärmt ein Mann im Hohenlied seine Geliebte an. Die Bibel weiß viel über die Anziehungskraft zwischen Mann und Frau. Aber wie selten wird das zur Sprache gebracht! Der Ökumenische Frauentag bietet die Gelegenheit, diese unbekannte Seite der Bibel zu entdecken. Wir können dabei kreativ, sinnlich und spirituell erfahren, wie viel Kraft in den alten Erzählungen steckt und wie sie Frauen heute zu sich selbst und über sich hinauszuführen vermögen.

Wir lassen uns von biblischen Frauen überraschen und bringen unsere eigenen Erfahrungen auf  kreative und tänzerische Weise ins Spiel. Ein spannender und entspannter Tag erwartet Sie.

Leitung: Anja Diering, Barbara Moch und Dr. Stephanie Pietsch

Kosten: 20 Euro (inclusive Verpflegung; am Veranstaltungstag zu zahlen)

Anmeldung bitte bis zum 1. September beim Evangelischen Forum: ev.forum(at)evlks.de bzw. 0371-4005612

Sep
18
Sa
2021
Ubi Caritas – Workshop mit Maria Jonas @ St.-Jakobi-Kreuz-Kirchgemeinde
Sep 18 um 11:00 – Sep 19 um 17:00

In diesem Workshop unter der Leitung von Maria Jonas steht die Musik des Mittelalters im Mittelpunkt. Eingeladen sind alle, die neugierig sind, diese spezielle Welt der Musik kennen zu lernen und selbst zu singen. Keine Scheu – Vorkenntnisse in mittelalterlicher Aufführungspraxis oder Gesangsausbildung sind keine Voraussetzungen. In diesem Workshop wollen wir Lieder zu Elisabeth von Thüringen vorstellen und gemeinsam musizieren. Dazu gehören diverse Offizien aus dem 13. Jahrhundert, italienische Laude und deutsche Balladen.
Hildegard von Bingen (1098-1179) war zwar keine Zeitgenossin Elisabeths, wir wollen dennoch
auch eins ihrer Lieder einstudieren: „Caritas“, denn beide Heilige vereint ein gemeinsamer
Gedanke: die Liebe zum Nächsten.

Dozentin: Maria Jonas (Köln) – Trobairitz
Termin: 18. und 19. September 2021, Samstag 11-18 Uhr und Sonntag 10-17 Uhr
Anmeldeschluss ist der 1. September 2021.
Ort: Gemeindesaal der Ev.-Luth. St.-Jakobi- Kreuz-Kirchgemeinde, Henriettenstraße 36, 09112 Chemnitz
Preis: Die Teilnahme am Wochenendkurs kostet pro Person 100 €.
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Es gibt keine „passive Teilnahme“ und es können keine Gäste mitgebracht werden. Für Übernachtung und Verpflegung sorgt jeder
selbst. Es gibt jeweils eine Mittagspause von 90 Minuten.

Die Sängerin Maria Jonas ist in vielfältiger Weise als Interpretin alter und improvisierter Musik zu erleben. Maria Jonas ist stets auf der Suche nach einer lebendigen Auseinandersetzung mit jeglicher Art von Musik und ist sowohl als Solistin als auch in ihren Ensembles Ars Choralis Coeln (Frauenschola), Ala Aurea (Ensemble für mittelalterliche Musik, zusammen mit der Fidelspielerin Susanne Ansorg) und Sanstierce (Trio für modale Improvisation) zu erleben.
Darum umschreibt der Begriff „Trobairitz“ ihr Wirken besser als die übliche Bezeichnung Sängerin. Die Trobairitzen waren das weibliche Gegenstück zu den Trobadors im 11. bis 13. Jahrhundert im südlichen Frankreich. Das Wort stammt von dem Wort trobar: finden,  erfinden.
Maria Jonas trat in Chemnitz zuletzt im Rahmen der Interkulturellen Tage 2019 beim  Abschlusskonzert in der Stadtkirche St. Jakobi am 27.09.2019 auf.

Sep
27
Mo
2021
Religionen in Sachsen @ St.-Jakobi-Kirche
Sep 27 um 18:00 – 20:00

Religiöse Vielfalt – Chancen und Grenzen für ein friedliches Miteinander

Vortrag und Gespräch mit Dr. Harald Lamprecht, Beauftragter für Weltanschauungs- und Sektenfragen der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens im Rahmen der Ausstellung „In Kommunikation mit dem Göttlichen“

Sep
30
Do
2021
Christliche Stille-Meditation @ St.-Jakobi-Kreuz-Kirchgemeinde
Sep 30 um 19:30 – 20:30

Körperwahrnehmung, Sitzen in der Stille, Segen

Leitung: Pfarrerin Cornelia Henze, Röhrsdorf, und Gabriele Paul, Gemeindereferentin, Chemnitz

jeweils donnerstags 30.9., 28.10., 25.11.2021

Okt
12
Di
2021
Memorial – Menschenrechte in Rußland @ Ev.-Luth. Dietrich-Bonhoeffer-Kirchgemeinde
Okt 12 um 19:00 – 20:30

MEMORIAL Deutschland e.V. ist der deutsche Zweig von MEMORIAL International, einer internationalen Nichtregierungsorganisation, die auf dem Gebiet der Menschenrechte tätig ist und zahlreiche nationale und regionale Organisationen in mehreren Ländern (Russland, Ukraine, Deutschland, Italien, Frankreich,Tschechien) umfasst. Die Gesellschaft entstand als Bürgerrechtsbewegung während der Perestrojka-Zeit in der früheren Sowjetunion mit dem Ziel, die Auswirkungen der Gewaltherrschaft des Stalinismus aufzuarbeiten und der Opfer zu gedenken. Der erste Vorsitzende der Gesellschaft war der Atomphysiker, Dissident und Friedensnobelpreisträger Andrej Sacharow.

Die Aufklärung über die aktuelle Menschenrechtssituation in Russland und den Gebieten der ehemaligen Sowjetunion ist ein Schwerpunkt der Arbeit von MEMORIAL Deutschland. Es werden aktuelle Berichte zur Menschenrechtsproblematik und Fragen der Zivilgesellschaft zur Verfügung gestellt.

Ein Vortrags- und Gesprächsangebot mit Zoia Kashafutdinova, Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V.

Okt
14
Do
2021
Wer schweigt, stimmt zu @ noch offen
Okt 14 um 9:00 – 15:00

Seminar Handlungs- und Argumentationsstrategien gegen diskriminierende Äußerungen, Vorurteile und rechte Parolen.

Anmeldung bis 15 September beim Evangelischen Forum Chemnitz

Das Seminar richtet sich an Mitarbeitende in Beratungsstellen, Kindergärten, Kirchgemeindekanzleien. Unterstützt wird das Seminar durch das Kulturbüro Sachsen e.V. in Zusammenarbeit mit der Stadtmission Chemnitz (Diakonie).

ein Plakat öffnet sich mit einem Klick hier

Nov
6
Sa
2021
Meditativer Tanznachmittag mit Barbara Moch @ Ev.-Luth. Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde Chemnitz
Nov 6 um 14:00 – 18:00

Inspiriert durch das altgriechische Wort „Hagios“ für das „Heilige“, das Nicht-Nennbare, auf das alle Religionen ausgerichtet sind, entwickelte der Komponist Helge Burggrabe einen Liederfundus, der die alte Gesangs- Tradition der Klöster und Gemeinschaften wie Taizé in neuer Weise fortführt.
Zu diesen Liedern choreographierte Nanni Kloke Kreistänze, die wie „getanzte Gebete“ Raum geben für eine intensive (Gottes-)Erfahrung mit Körper, Geist und Seele.
Eingeladen sind alle, die diese Erfahrung im Tanz mit anderen machen und teilen möchten.

Kosten: 15 €, bitte vorher bei Frau Moch anmelden: moch.barbara@t-online.de, Telefon 037297 4413

Nov
25
Do
2021
Christliche Stille-Meditation @ St.-Jakobi-Kreuz-Kirchgemeinde
Nov 25 um 19:30 – 20:30

Körperwahrnehmung, Sitzen in der Stille, Segen

Leitung: Pfarrerin Cornelia Henze, Röhrsdorf, und Gabriele Paul, Gemeindereferentin, Chemnitz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.