„Du, weißt du, wie ein Rabe schreit?“ – Begegnung mit Selma Meerbaum-Eisinger

Selma Meerbaum-Eisinger war 18 Jahre alt, als sie im Konzentrationslager Michailowka starb. Ihr Vermächtnis bilden 57 Gedichte, die dank zahlreicher glücklicher Fügungen gerettet werden konnten und der Nachwelt unter dem Titel Ich bin in Sehnsucht eingehüllt zur Verfügung stehen.

Selma Meerbaum-Eisinger (rechts) zusammen mit ihrer Freundin Else

Vom 20. Januar bis zum 06. März 2022 kann man dem Werk von Selma Meerbaum-Eisinger in der Offenen St. Jakobikirche (Jakobikirchplatz 1) begegnen und ihrem kurzen Leben in der Stadt Czernowitz nachspüren.

Besonders eingeladen wird zum Vespergottesdienst am 20. Januar 2022 um 18:00 Uhr in die St. Jakobikirche, bei dem sowohl die bekannte Berliner Sängerin und jüdische Kantorin Jalda Rebling als auch der Kurator Helmut Braun mitwirken werden.

Geöffnet ist die Kirche Montag – Samstag von 11:00 – 15 Uhr, Donnerstag auch von 15-18:00. Der Eintritt ist frei.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.