Carlfriedrich Claus und seine Beziehung zur hebräischen Sprache und Schrift

Wann:
28. Mai 2021 um 19:00
2021-05-28T19:00:00+02:00
2021-05-28T19:15:00+02:00
Wo:
Ev.-Meth. Friedenskirche Chemnitz
Kaßbergstraße 41
09112 Chemnitz

Leitung: Brigitta Milde, Kunstsammlungen Chemnitz, und Daniel J. Naumann, Technische Universität Chemnitz

Im ersten Teil des Vortrags führt Brigitta Milde, Leiterin des Carlfriedrich-Claus-Archivs, kurz in Leben und Werk dieses außergewöhnlichen Künstlers ein. Danach vermittelt Daniel J. Naumann, Lehrbeauftragter für Hebräisch an den Technischen Universitäten Chemnitz und Dresden, Grundkenntnisse zum hebräischen Alphabet. Im dritten Teil entziffern Milde und Naumann gemeinsam mit dem Publikum hebräisch geschriebene Passagen aus dem Nachlass des Künstlers Carlfriedrich Claus.

im Rahmen der Tage der jüdischen Kultur 2021 und 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.